Willkommen, Du passt zu uns.

Ingenieur:innen Talk: Reise durch die Großprojekte

warnemuende-bahnhof-bhf-gleise (3)

Lasse Dich begeistern!

6 Regionen – 6 Einblicke! Ingenieur:innen Talk: Reise durch die Großprojekte

Erhalte unmittelbar Einblicke in die Großprojekte der Deutschen Bahn und nimm an unserer Eventreihe "Ingenieur:innen Talk: Reise durch die Großprojekte" mit Fachvorträgen teil. Dir werden spannende Großprojekte präsentiert, welche die sinnstiftenden und nachhaltigen Aufgabenbereiche der Bahn erlebbar machen.

Wir bieten einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der vielfältigen Bauprojekte in ganz Deutschland, auch in Deiner Nähe. Wir zeigen auf, wie wir als Deutsche Bahn aktiv die Mobilität und Infrastruktur der Zukunft gestalten sowie einen wesentlichen Beitrag zur ökologischen Wende leisten. 

Hier findest Du Antworten auf alles rund um die Tätigkeit als Ingenieur bei der DB in all seinen Facetten und an deutschlandweiten Standorten. Als eines der größten Ingenieurbüros bieten wir vielfältige Jobs mit guten Sozialleistungen und umfangreichen Weiterbildungsmöglichkeiten.  

Wir starten mit unserer Vortragsreihe am 15. Juni im Norden und werden am 8. Juli im Osten der Republik zum Ende kommen.

Du bist neugierig geworden, dann melde Dich doch zu einem, zu mehreren oder aber auch zu allen Vorträgen an, eine Mehrfachauswahl ist möglich. Alle Vorträge starten um 17 Uhr.

Sa_GT_ING-Kampagne_Event-Reise_Vorträge

  • 15.6. Projekt "Korridor Elmshorn – Hamburg – Maschen" (Hamburg)

    In Hamburg ist für die Eisenbahnüberführungen „Ferdinandstor“ und „An der Alster“ das Ende der technischen Nutzungsdauer absehbar. Deshalb werden die beiden Brücken erneuert. Dadurch wird auch zukünftig eine sichere und leistungsfähige Schieneninfrastruktur bereitgestellt. Das Projekt befindet sich derzeit in der Ausführungsplanung. Die Arbeiten an den Brücken werden voraussichtlich von 2021 bis 2025 durchgeführt.

    Jetzt anmelden
  • 22.6. Projekt "Neubaustrecke Frankfurt - Mannheim" (Hessen)

    Die Neubaustrecke (NBS) von Frankfurt nach Mannheim ist eine zentrale Verbindung im Schnellfahrnetz der Deutschen Bahn. Sie verbindet die beiden Ballungsräume Rhein-Main und Rhein-Neckar und schließt damit die Lücke zwischen den beiden Schnellfahrstrecken Köln–Rhein/Main und Mannheim–Stuttgart. Die beiden bestehenden Strecken Riedbahn und Main-Neckar-Bahn werden durch die neue Strecke entlastet und das Nah- und Fernverkehrsangebot in der Region deutlich verbessert.

    Jetzt anmelden
  • 24.6. Bahnprojekt "Rhein-Ruhr-Express" (Nordrhein-Westfalen)

    Das intelligente Verkehrskonzept des Rhein-Ruhr-Express zeigt neue Perspektiven auf. Es ist mit einem umfangreichen Um- und Ausbau der vorhandenen Bahninfrastruktur verbunden, so dass Fern- und Regionalverkehr größtenteils auf eigenen Trassen unterwegs sein werden. Dafür werden Haltepunkte und Bahnhöfen umgestaltet, neue Gleise errichtet und die Signaltechnik auf den neusten Stand gebracht.

    Jetzt anmelden
  • 1.7. Bahnprojekt "Stuttgart–Ulm" (Baden-Württemberg)

    Das Bauvorhaben ist das größte Ausbaukonzept für den öffentlichen Schienenverkehr in Baden-Württemberg seit dem 19. Jahrhundert. Kernstücke sind die Neugestaltung des Stuttgarter Bahnknotens durch Stuttgart 21 und der Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecke Wendlingen–Ulm. Die Inbetriebnahme des gesamten Bahnprojekts Stuttgart–Ulm ist bis 2025 vorgesehen.

    Jetzt anmelden
  • 6.7. Projekt ABS 38 - "Ausbaustrecke München–Mühldorf–Freilassing" (Bayern)

    Bisher ist die Strecke von München über Mühldorf nach Freilassing überwiegend eingleisig und nicht elektrifiziert. Gleiches gilt für den Abzweig von Tüßling nach Burghausen. Um den gegenwärtigen und vor allem den künftigen Ansprüchen gerecht zu werden, statten wir die Strecke auf einer Länge von ca. 145 Kilometern mit elektrischen Oberleitungen aus. Auf insgesamt 103 Kilometern zwischen Markt Schwaben und Ampfing sowie Tüßling und Freilassing wird sie zweigleisig ausgebaut.

    Jetzt anmelden
  • 8.7. Projekt „Ausbaustrecke Angermünde–Grenze D/PL (–Szczecin)“ (Berlin/Brandenburg)

    Die 49 Kilometer lange Strecke zwischen Angermünde und der Bundesgrenze (D/PL) in Richtung Szczecin wird fit für die Zukunft gemacht. Der Ausbau für Geschwindigkeiten bis 160 km/h, die durchgehende Elektrifizierung sowie der Bau eines zweiten Gleises ermöglichen kürzere Reisezeiten, mehr Züge auf der Strecke und eine klimafreundliche Mobilität. Zudem werden fünf Verkehrsstationen an der Strecke modernisiert. Die Strecke ist auch im europäischen Eisenbahnverkehr von großer Bedeutung: Sie verbessert die Verkehrsbeziehungen zwischen Skandinavien, Zentral- und Westeuropa sowie zwischen Deutschland und Polen.

    Jetzt anmelden

Kontakt

Du hast Interesse daran ein Teil der Verwirklichung von Bauprojekten zu werden und bist bereit für neue Herausforderungen?
Finde Deine passende Stelle:

Zu allen Stellen