Ausbildungsberufe

Kfz-Mechatroniker (w/m/d)

Du willst dafür sorgen, dass Fahrzeuge sicher und einsatzbereit sind? Dann bist Du bei uns genau richtig! Als Azubi zum Kfz-Mechatroniker lernst Du alle relevanten Grundlagen von der Mechanik bis zur Fahrzeugelektronik und hältst unsere Busse, Dienstwagen und anderen Fahrzeuge instand.

Deinen Abschluss machst Du nach 3,5 Jahren, allerdings kann die Dauer bei guten Leistungen auch verkürzt werden.

Mehr zur Ausbildung

Was Du in Deiner Ausbildung lernst und arbeitest

  • Du erwirbst Wissen, wie Du Busse und Firmenfahrzeuge instand setzt, überwiegend in kleinen Werkstätten
  • Du machst Dich mit der Prüfung elektrischer, elektronischer und mechanischer Systeme vertraut 
  • Du lernst computergestützte Mess- und Prüfgeräte zur Fehlerdiagnose einzusetzen 
  • Du übst Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten fachgerecht durchzuführen

Was Du mitbringen solltest

  • Einen erfolgreich abgeschlossenen Schulabschluss 
  • Du bist gut in Mathematik und Physik
  • Fahrzeuge und Technik begeistern Dich
  • Du verfügst über handwerkliches Geschick und tüftelst gerne in Deiner Freizeit
  • Du arbeitest gewissenhaft und gern im Team

Weiterentwicklung

Je nach Interessen und Talenten kannst Du Dich nach Deiner Berufsausbildung in den unterschiedlichsten Richtungen weiterqualifizieren. Das sind Deine Möglichkeiten:

  • Du kannst die Meisterprüfung ablegen
  • oder eine Spezialisierung z.B. im Bereich Bordtechnik anschließen.

FAQ

Wie lange dauert die Ausbildung?

Deine Ausbildungsdauer liegt in der Regel zwischen 2,5 und 3,5 Jahren – je nachdem, für welche Ausbildung Du Dich entscheidest und welche Vorkenntnisse und welchen Schulabschluss Du mitbringst.

Kann ich meine Ausbildung verkürzen?

Wenn Du einen höheren Schulabschluss hast, als wir für Deinen Ausbildungsberuf fordern, kannst Du eine verkürzte Ausbildung beginnen. So können beispielsweise Realschüler, abhängig vom gewünschten Beruf, unter Umständen ihre Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen; Abiturienten auch um ein ganzes Jahr.


Überzeugst Du uns während Deiner Ausbildung mit überdurchschnittlichen Leistungen, können wir die Ausbildung auch dann noch verkürzen. Bei längerer Erkrankung ist eine Verlängerung möglich, um die entstandene Wissenslücke ohne Zeitdruck aufholen zu können.

Jetzt offene Stellen finden