Frauen bei der DB

Digital Female Leader Award 2020

B_Header_W130_AB_IT_Mitarbeiterin (1)

Über 30 DB-Frauen sind nominiert

Sheroes, Power-Frauen, Vordenkerinnen. Macherinnen – all das sind unsere über 30 DB-Frauen, die für den diesjährigen „Digitale Female Leader Award“ in diversen Kategorien nominiert sind. Sie treiben die Digitalisierung der Deutschen Bahn mit ihren Ideen und ihrem Engagement voran und leisten damit einen entscheidenden Beitrag für eine robuste und schlagkräftige „Starke Schiene“. Wir sind stolz und dankbar, Euch an Bord zu haben! 


Eine Erfolgsgeschichte: Der Digital Female Leader Award 

Die Geschichten und Karrierewege von Frauen in der Digitalwirtschaft sichtbar machen und erzählen – das ist das Ziel des Digital Female Leader Awards (DFLA), der von Global Digital Women ins Leben gerufen wurde. In insgesamt 18 Kategorien können sich Frauen bewerben oder nominiert werden. In jeder Kategorie werden von einer Jury drei Finalistinnen ausgewählt, deren Siegerinnen auf der Preisverleihung Ende November bekannt gegeben werden. 

Eine Besonderheit ist die Kategorie „Audience“: Aus dem Pool aller Bewerberinnen wird im August von Euch - der Community - per Voting die Gewinnerin des Audience Awards gewählt.

Eure Stimme zählt

Ihr seid von unseren DB-Macherinnen genauso überzeugt wie wir? Dann unterstützt Eure Favoritin! In der Kategorie Audience bestimmt alleinig das Publikum die Preisträgerin! Was ihr tun müsst? Einfach auf den Link unter dem Bild Eurer Favoritin klicken und Eure Stimme bis zum 16.08.2020 auf der offiziellen DFLA-Seite abgeben.

Zur offiziellen DFLA-Abstimmung


Unsere nominierten DB-Frauen 

Wir freuen uns, dass in diesem Jahr mehr als 30 innovative, kreative und einzigartige DB-Frauen für den Digital Female Leader Award nominiert sind:


  • Ann-Katrin Hauf, Agility Master
    DB Systel GmbH 
    Nominiert in der Kategorie „Digital Transformation“ 
Ann-Katrin Hauf, Agility Master
Ann-Katrin Hauf, Agility Master


Im Bereich Agiles Arbeiten, Digitale Transformation und New Work gibt es Coaches und ExpertInnen mit wertvollen und inspirierenden Ansätzen. Dann gibt es Menschen und Teams, die diese Ansätze bei der Entwicklung von neuen Anwendungen praktisch einsetzen. Meine Arbeit fängt dort an, wo die täglichen Herausforderungen, Fragen und Grenzen der Ansätze fordern, sie zu interpretieren und weiterzudenken. Da bin ich! Ich bin gewählter Agility Master in einem diversen internationalen Delivery Team, das mobile Anwendungen für die digitalen Arbeitsplätze der DB-Mitarbeiter von morgen entwickelt. Das ist vielleicht nicht einzigartig, aber mein Team ist es! Und mein Job und meine Leidenschaft ist die Unterstützung der Menschen in meinem Team, damit sie sich nach ihren Wünschen und Bedürfnissen weiterentwickeln können.

Stimme hier für Ann-Katrin ab!


  • Anna-Lena Schmitt, Change Managerin digitale Transformation
    Deutsche Bahn AG
    Nominiert in der Kategorie „New Work“ 
Anna-Lena Schmitt, Change Managerin digitale Transformation
Anna-Lena Schmitt, Change Managerin digitale Transformation


Digitalisierung schafft neue Potentiale, nicht nur für Unternehmen, sondern für die ganze Gesellschaft und für uns als Menschen. Digitalisierung ist für mich ein Werkzeug, welches uns bei verantwortungsvollem Einsatz dabei unterstützt eine nachhaltige, menschenfreundliche und clevere Veränderung zu durchlaufen. Gerade mit Blick auf New Work führt das zu bisher nie dagewesenen Möglichkeiten: Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch Remote Work, Förderung der Partizipation über Standorte hinweg, oder die Flexibilisierung der Arbeitszeit. Als Global Digital Women arbeite ich für diese Themen mit unterschiedlichen DB Kolleg*innen an Angeboten wie der Woche der Neuen Arbeit um die diversen Berufsgruppen des DB Konzerns aktiv und gleichberechtigt mit einzubeziehen und unsere digital geprägte Zukunft gemeinschaftlich zu gestalten.

Stimme hier für Anna-Lena ab!


  • Anne Harzdorf, Fachtrainerin für Bau- und Projektmanagement
    DB Station & Service AG
    Nominiert in der Kategorie „Education“ 
Anne Harzdorf, Fachtrainerin für Bau- und Projektmanagement
Anne Harzdorf, Fachtrainerin für Bau- und Projektmanagement


Die Digitalisierung ermöglicht es, neue Arbeits- und Lernkonzepte umzusetzen und somit verstärkt auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzugehen. Insbesondere in Bezug auf Schulungen und Weiterbildungen bin ich davon überzeugt, dass zukünftig ein gesunder Mix zwischen digitalen und analogen Formaten den gewünschten Erfolg bringen wird. Hierfür setze ich mich ein und freue mich, zukünftig die Schulungs- und Weiterbildungslandschaft im Baumanagement bei DB Station&Service AG mit zu gestalten.

Stimme hier für Anne ab!

  • Annett Berghof-Tesch, Arbeitsgebietsleiterin 
    DB Netz AG 
    Nominiert in der Kategorie „Innovation“ 
Annett Berghof-Tesch, Arbeitsgebietsleiterin
Annett Berghof-Tesch, Arbeitsgebietsleiterin


Digitalisierung beschleunigt und vereinfacht die Abläufe sowohl im Unternehmen als auch im privaten Umfeld. Annett schafft damit Möglichkeiten, sich auf Neues und das Wesentliche zu konzentrieren und erhöht damit die Unternehmens- und Lebensqualität.

Stimme hier für Annett ab! 


  • Annette Blome, Leiterin Grundsätze Kapazitätsmanagement
    DB Netz AG 
    Nominiert in der Kategorie „Mobility“
Annette Blome, Leiterin Grundsätze Kapazitätsmanagement
Annette Blome, Leiterin Grundsätze Kapazitätsmanagement


Digitalisierung ist für mich schon sehr lange ein wichtiger Motivator für meine Arbeit. Ich habe auf Seiten des IT-Dienstleisters mein Berufsleben begonnen und im Laufe der Jahre immer konkreter Verantwortung für Fachprozesse übernommen, deren effektive Realisierung von einer konsequenten Digitalisierung unterstützt wird. Prozessveränderung ohne Digitalisierungsunterstützung ist für mich nur in den seltensten Fällen vorstellbar. Im Gegenteil: Oftmals ist die Digitalisierungsmöglichkeit für einen Prozess eine wesentliche Voraussetzung und Treiber für angestrebte Veränderungen. Wichtig ist mir, dass Digitalisierung nicht um ihrer Selbstwillen geschieht, sondern dass es eine enge Verzahnung zwischen Fachprozess- und Digitalisierungsverantwortung gibt. Je enger die beiden Perspektiven zusammengeführt werden können, umso erfolgreicher ist die Digitalisierung. 

Stimme hier für Annette ab!


  • Bianca Könecke, Leiterin Produktinnovation
    DB Regio AG 
    Nominiert in der Kategorie „Innovation“
Bianca Könecke, Leiterin Produktinnovation
Bianca Könecke, Leiterin Produktinnovation


Ich möchte ermutigen, anders über Digitalisierung zu denken. Sich mit neuen Technologien und Möglichkeiten zu beschäftigen ist kreativ und macht unglaublich viel Spaß. Technologie und Innovation gehen Hand in Hand! Gerade wir Frauen sollten uns nicht scheuen, uns mehr mit digitalen Themen zu beschäftigen. Deshalb liegt es mir besonders am Herzen, die Digitale Kundenschnittstelle bei DB Regio weiterzuentwickeln und damit den Nahverkehr in Zukunft noch attraktiver zu machen – mit tollen Kollegen und vor allem auch Kolleginnen.

Stimme hier für Bianca ab!


  • Carolin Leicht, Teamleiterin Vertriebscontrolling IT 
    DB Netz AG 
    Nominiert in der Kategorie „Digital Transformation“
Carolin Leicht, Teamleiterin Vertriebscontrolling IT
Carolin Leicht, Teamleiterin Vertriebscontrolling IT


Digitalisierung bedeutet für mich als IT-Projektleiterin gemeinsam mit meinem Team und geeigneten neuen Technologien alle Anforderungen umzusetzen und Prozesse zukunftsorientiert zu verbessern. Als eines der ersten Projekte bei der DB Netz AG entwickelten wir ausschließlich mit „Managed Cloud-Services“ serverless direkt in die Cloud. Auf diese Vorreiterrolle sind wir stolz und möchten andere ermutigen, ebenfalls neue Wege in der IT-Entwicklung zu gehen. Gemeinsam treiben wir die Digitalisierung voran und dafür arbeite ich täglich mit vollem Engagement und Freude.

Stimme hier für Carolin ab!


  • Christine Epler, Leiterin HR-Strategie, Innovationen & Diversity
    Deutsche Bahn AG 
    Nominiert in der Kategorie „Diversity“ 
Christine Epler, Leiterin HR-Strategie, Innovationen & Diversity
Christine Epler, Leiterin HR-Strategie, Innovationen & Diversity



Digitalisierung ist ein Katalysator für Innovation und ebnet den Weg hin zu New Work. Sie kann Teilhabe und Gestaltung beschleunigen und Barrieren abbauen - sie kennt kein Geschlecht, kein Alter, keine Hautfarbe oder soziale Herkunft. Diversity und Digitalisierung sind für mich untrennbar. Die Fähigkeit, Menschen und ihre Stärken zu sehen, die Leidenschaft, Neues zu entdecken und dadurch Inspiration für Innovation zu gewinnen, macht mich zur Global Digital Women.

Stimme hier für Christine ab!


  • Christin Matela, Projektleitern Portfoliomanagement
    DB Engineering & Consulting GmbH 
    Nominiert in der Kategorie „Digital Transformation“ 
Christin Matela, Projektleitern Portfoliomanagement
Christin Matela, Projektleitern Portfoliomanagement


Digitalisierung verschafft uns Freiräume wo früher Zwänge und Misstrauen herrschten. Sie ermöglicht uns, Barrieren und räumliche Distanz zu überwinden, neue Welten zu entdecken, neue Denkweisen zu erlernen. Dass „trotz“ Home-Office die Projekte erfolgreich weiterlaufen, ist ein Zeichen dafür, dass wir bereits mitten im Kulturwandel der Digitalisierung sind. Wir müssen sie nur gezielt zur Selbst- und Unternehmensentwicklung nutzen und immer das Wohl der Mitarbeiter und Kunden im Fokus haben.

Stimme hier für Christin ab!


  • Doris Leinen, Enterprise Strategist Organisational Development
    DB Systel GmbH 
    Nominiert in der Kategorie „Digital Transformation“
Doris Leinen, Enterprise Strategist Organisational Development
Doris Leinen, Enterprise Strategist Organisational Development


Digitalisierung ist Vernetzung. Technik und Mensch. Mein Fokus liegt auf den menschlichen Systemen. DB Systel ist der Digitalpartner der DB und seit 2014 im Wandel. Kern: Einen Rahmen der Orientierung setzen und gleichzeitig hohe Autonomie ermöglichen. Die Evolution in ein adaptives Netzwerk aus selbstorganisierten Teams ist hervorgegangen aus der Initiative Mitarbeiter-Führung-Kultur.  2016 wurde ich – erstmals im Unternehmen - für die Führung gewählt. Ich habe Mauern eingerissen, viele Methoden ins Unternehmen gebracht, (weiter)entwickelt und kultiviert.  Partizipation hat den Erfolg gebracht. Die Bottom-Up Bewegung hat einen hohen Stellenwert im Unternehmen. Ich bin stolz, ihr ein Gesicht zu geben.

Stimme hier für Doris ab!


  • Hannah Richta, Projektleiterin ETA 
    DB Cargo AG 
    Nominiert in der Kategorie „Digital Transformation“ 
Hannah Richta, Projektleiterin ETA
Hannah Richta, Projektleiterin ETA


Mich begeistert schon lange, wie die Digitalisierung verändert, wie wir gemeinsam arbeiten. Spannend finde ich nicht nur, wie Technologie uns helfen kann, unsere Aufgaben besser zu erfüllen, sondern auch, wie dadurch Organisationen und Gesellschaft verändert werden. Klar möchte ich den Wandel Mitgestalten und meine Begeisterung teilen. Die Chance dazu habe ich u.a. beim Aufbau eines Data Science Teams und als Leiterin eines Projekts zur KI basierten Ankunftszeitprognose von Güterzügen ergriffen.

Stimme hier für Hannah ab!


  • Jenny Zeller, Leiterin DB Akademie 
    Deutsche Bahn AG 
    Nominiert in der Kategorie “New Work“ 
Jenny Zeller, Leiterin DB Akademie 
Jenny Zeller, Leiterin DB Akademie 


Digitalisierung ist für mich der Katalysator für Entwicklung: sie treibt Veränderungen in allen Lebensbereichen. Digitalisierung macht Spaß, sorgt aber auch für Unsicherheit und sie schafft die Notwendigkeit für Neues und Adaption. Nicht nur zuzuschauen, sondern die Zukunft im hier und jetzt aktiv neu zu gestalten empfinde ich als große Chance. Gemeinsam mit meinem Team dabei auf der einen Seite selbst New Work als agile Organisation zu leben und auf der anderen Seite Führungskräfte auf ihrem Weg bei dieser Veränderung zu begleiten macht mich zu einer Global Digital Woman. 

Stimme hier für Jenny ab! 


  • Julia Göbel, Top Projektleiterin ITonICE
    DB Fernverkehr AG
    Nominiert in der Kategorie “Digital Transformation“
Julia Göbel, Top Projektleiterin ITonICE
Julia Göbel, Top Projektleiterin ITonICE


Digitalisierung trägt heute entscheidend zu unserer natürlichen Kommunikationsumgebung bei. Diese bei Tempo 300 in den systemrelevanten Alltag von Zugreisenden einzubringen, sehe ich als meinen Beitrag zum gesellschaftlichen Wandel. Mein Team und ich verbinden mittels einer neuen, DB-eigenen IT-Plattform Fahrzeug und IT. Damit schaffen wir die Grundlage für die digitale Flotte und wandeln Organisationsstrukturen. Tagtäglich beginnt diese Veränderung bei mir.

Stimme hier für Julia ab!

  • Kathrina Schneider, Customer Manager und Consultant link2rail
    DB Cargo AG
    Nominiert in der Kategorie „Mobility“ 
Kathrina Schneider, Customer Manager und Consultant link2rail
Kathrina Schneider, Customer Manager und Consultant link2rail


Digitalisierung ist für mich wichtig, da sie uns sowohl den beruflichen als auch den privaten Alltag erleichtert.Konkret bedeutet das für mich in meinem Job als Consultant für link2rail, die Schnittstelle zwischen der DB Cargo AG und ihren Kunden zu digitalisieren und somit Prozesse zu automatisieren.Als Global Digital Woman liegt es mir am Herzen unsere Kunden bestmöglich hinsichtlich unseres digitalen Produktportfolios zu beraten, auf konkrete Kundenbedürfnisse einzugehen und unsere Services damit weiterzuentwickeln.Gemeinsam mit meinem Team treibe ich die Digitalisierung des Schienengüterverkehrs voran und unterstütze aktiv dabei, das historische Verkehrsmittel Eisenbahn in das digitale Zeitalter zu transportieren.

Stimme hier für Kathrina ab!


  • Katrin Sünderhauf, Head of Principles Talent Acquisition and Global HR Recruiting IT
    Deutsche Bahn AG 
    Nominiert in der Kategorie “IT-Tech“ 
Katrin Sünderhauf, Head of Principles Talent Acquisition and Global HR Recruiting IT
Katrin Sünderhauf, Head of Principles Talent Acquisition and Global HR Recruiting IT


Digitalisierung und Transformation sind die beiden großen Herausforderungen unserer Zeit – für jeden Einzelnen und für alle Unternehmen sowie Organisationen. Nur wer sich ständig verbessert und Bestehendes hinterfragt, kann im Wettbewerb bestehen. Damit geht die Transformation der Digitalisierung voraus. Denn erst, wenn Geschäftsmodelle neu gedacht und dazugehörende Prozesse optimiert sind, kann die Technik unterstützen. Das ruft IT-Expert:innen, Prozess-Spezialist:innen und Change-Manager:innen auf, in diversen Teams ihre Fähigkeiten zu entfalten, zu führen, zu motivieren und zu coachen. Eine Starke Bahn braucht starke Frauen! #wirsindIN

Stimme hier für Katrin ab!


  • Lena Metzger, Project Manager Driver & Terminal App
    DB Schenker AG 
    Nominiert in der Kategorie “Digital Transformation“
Lena Metzger, Project Manager Driver & Terminal App
Lena Metzger, Project Manager Driver & Terminal App


Auch wenn die Digitalisierung für mich keine „Liebe auf den ersten Blick“ war, kann ich mir nicht mehr vorstellen, Projekte außerhalb der Digitalisierung zu betreuen. Die Neugestaltung von Geschäftsprozessen, arbeiten in interdisziplinären und internationalen Teams sowie die Zusammenarbeit mit Nutzern an der „Front“ schaffen ein spannendes Arbeitsumfeld.

Stimme hier für Lena ab! 

  • Liza Altena, Head of International Business Development
    DB Engineering&Consulting GmbH 
    Nominiert in der Kategorie “Global Hero“ 
Liza Altena, Head of International Business Development
Liza Altena, Head of International Business Development


Digitalisierung, Leadership und Internationales Geschäft sind die drei wesentlichen Bestandteile meines Jobs als Leiterin Marktentwicklung international bei der DB E&C und meine persönlichen Treiber aus denen ich tag täglich Energie und Freude schöpfe! 
Ohne Digitalisierung geht’s nicht; als „digital native“ arbeite ich mit digitalen Arbeitsmethoden, digitalisiere Prozesse und entwickle und implementiere Software – ich bin eine Vorreiterin. Unser digitales Produkt Portfolio vertreibe ich weltweit und entwickle es weiter. Leadership ist meine Leidenschaft- seit vielen Jahren darf ich Teams führen und lerne jeden Tag dazu. Unser Geschäft ist ein „peoples business“ und voran kommen wir nur im Team! Internationales Geschäft ist meine berufliche Verantwortung, meine Stärke und meine Ausbildung. In der Welt bin ich zuhause - ob in digitalen Meetings mit den Kollegen, bei internationalen Delegationen und Kundenterminen oder bei Vorträgen und Panels auf internationalen Messen & Konferenzen.

Stimme hier für Liza ab! 

  • Marie Jäkel, Teamleitung Projektmanagement
    DB Netz AG 
    Nominiert in der Kategorie „Mobility“
Marie Jäkel, Teamleitung Projektmanagement
Marie Jäkel, Teamleitung Projektmanagement


Aufgewachsen in einer Zeit, in der man sich noch ins Internet einwählen musste und Panik bekam, wenn man auf den "bösen" Internetbutton am Handy gekommen war, bin ich nun Teamleitung im immer digitaler werdenden Projektmanagement der Deutschen Bahn. Begonnen in einer sehr analogen Bauprojektwelt, treibe ich proaktiv im Rahmen der Digitalisierung u.a. die Optimierung von Workflows und die Steigerung der Datenqualität unserer Projekte voran. Ohne ein "Digital Native" zu sein, sorgt die Digitalisierung in meiner Karriere für immer neue Chancen und Herausforderungen - sie hält mich flexibel und bewahrt meine Neugier für alles was noch an Veränderung kommen mag.

Stimme hier für Marie ab!


  • Martina Swoboda, Leiterin Inbetriebnahmen
    DB Netz AG 
    Nominiert in der Kategorie „Digital Transformation“
Martina Swoboda, Leiterin Inbetriebnahmen
Martina Swoboda, Leiterin Inbetriebnahmen


Für mich steht Digitalisierung für eine neue und andere Art der Zusammenarbeit. Zudem eröffnet sie neue Möglichkeiten Produkte und Dienstleistungen für unseren Kunden anzubieten. Ich sehe die digitale Transformation als Chance effektiver und flexibler zu arbeiten. Digitalisierung steht für mich für neu Denken, digital Arbeiten und anders Führen. Drei Bausteine sind für mich wesentlich:1. Digital Leadership2. Selbstorganisation 3. Innovation Mit den ersten zwei Bausteinen lässt sich das Tagesgeschäft sichern. Und nicht nur das. Durch das effektivere Tagesgeschäft wird Raum für Kreativität und Innovation geschaffen, den dritten Baustein. Die Digitalisierung ist in meinen Augen ein großer Erfolgsfaktor für eine erfolgreiche Starke Schiene.

Stimme hier für Martina ab!


  • Miriam Kotte und Janina Schönitz, Leiterinnen Digitale Transformation im Jobsharing
    Deutsche Bahn AG
    Nominiert in der Kategorie “Digital Transformation“
Miriam Kotte und Janina Schnöitz, Leiterinnen Digitale Transformation im Jobsharing
Miriam Kotte und Janina Schnöitz, Leiterinnen Digitale Transformation im Jobsharing


Digitalisierung ist für uns der Schlüssel, um die DB zukunftsfähig aufzustellen und neue Chancen zu ergreifen. Im Zuge der Digitalen Transformation stehen für uns dabei ganz klar die Mitarbeiter*innen der DB im Vordergrund. Sie wollen wir durch unterschiedliche Formate und Initiativen auf diese Reise mitnehmen. Denn ein erfolgreicher Wandel gelingt nur mit der Unterstützung der Menschen, die ihn vorantreiben: Unsere Kolleginnen und Kollegen bei der DB.

Stimmt hier für Miriam und Janina ab!


  • Nadine Umstätter. Senior Programmsteuerung / -koordination FINANCE 4 DB 
    Deutsche Bahn AG
    Nominiert in der Kategorie „Digital Transformation“
Nadine Umstätter. Senior Programmsteuerung / -koordination FINANCE 4 DB 
Nadine Umstätter. Senior Programmsteuerung / -koordination FINANCE 4 DB 


Digitalisierung – ein Megathema! Alle sprechen über die Chancen. Doch der Spagat zwischen der Transformation und der Sichtbarkeit von konkreten Erfolgen ist herausfordernd. Umso wichtiger: „Mind the Gap!“ Lasst uns die Entwicklung der digitalen Zukunft gemeinsam vorantreiben! Als Global Digital Woman arbeite ich jeden Tag daran, den Finanzbereich der Deutschen Bahn ein Stück digitaler zu machen: Dafür gehe ich täglich neue Wege, erprobe neueste Technologien, bringe den Spirit von Tech-Startups und meine Auslandserfahrung aus Südkorea in den Konzern ein und ermutige Kollegen im ganzen Konzern, sich mit den Möglichkeiten der Digitalisierung auseinander zu setzen. 

Stimme hier für Nadine ab!


  • Nancy Glück, Projektleiterin für Kennzahlen und Prozesse der bundesweiten Lärmsanierung
    DB Netz AG 
    Nominiert in der Kategorie “Digital Transformation“
Nancy Glück, Projektleiterin für Kennzahlen und Prozesse der bundesweiten Lärmsanierung
Nancy Glück, Projektleiterin für Kennzahlen und Prozesse der bundesweiten Lärmsanierung


Mein Motto „Done is better than perfect“. Oftmals zeigt der Alltag die Usability und den Mehrwert einer neuen Anwendung. Hierfür bin ich gerne bereit häufig neue Wege zu gehen und Anwendungen auszuprobieren, um mein Team insgesamt voran zu bringen. 
Ich bin eine „global digital woman“, da ich mich in Themen schnell und autodidaktisch einarbeite. Dabei hinterfrage ich gerne Sinn und Mehrwert meiner Tätigkeit. Dadurch lebe ich das Gegenteil von „Dienst nach Vorschrift“ und gebe ordentlich Gas!

Stimme hier für Nancy ab!

  • Natalia Trofimova, Senior Life Cycle Managerin
    DB Netz AG 
    Nominiert in der Kategorie „Mobility“
Natalia Trofimova, Senior Life Cycle Managerin
Natalia Trofimova, Senior Life Cycle Managerin


Das Thema „Digitalisierung“ begleitet mich schon seit mehreren Jahren und ist ein Teil meines Lebens. Ich war schon immer an IT interessiert, deswegen habe ich mich für den IT-Beruf entschieden. In meinem Berufsleben habe ich mich mit vielen Aspekten der Digitalisierung auseinandergesetzt. Aktuell beschäftige ich mich mit dem Aufbau der leistungsfähigen und besonders ausfallsicheren Cloud-native Plattform, auf der für DB und für deutsche Volkswirtschaft wichtige Anwendungen betrieben werden.

Stimme hier für Natalia ab! 


  • Nicole Becker, Service Owner DB WebCast 
    DB Systel GmbH 
    Nominiert in der Kategorie „Entrepreneurship“
Nicole Becker, Service Owner DB WebCast 
Nicole Becker, Service Owner DB WebCast 


Ich betreibe mit meinem Team ein Studio für Filmaufnahmen, der Hauptschwerpunkt liegt auf dem Livestream. Der Fokus liegt auf der digitalen Vernetzung im Bahnkonzern, hier wird mit einfachsten Mitteln digitale Vernetzung, sowie Interaktion ermöglicht. 

Stimme hier für Nicole ab!


  • Ramona Reis, IT-Spezialist im für Anforderungsmanagement
    DB Regio AG 
    Nominiert in der Kategorie „Mobility“
Ramona Reis, IT-Spezialist im für Anforderungsmanagement
Ramona Reis, IT-Spezialist im für Anforderungsmanagement


Digitalisierung ist für mich nicht nur eine leere Worthülle. Meine Aufgabe ist es die IT der Bahn zukunftsfähig und nachhaltig mitzugestalten. Ich verbinde in meiner Tätigkeit als IT-Anforderungsmanager modernste Technik mit dem Wissen des Bahnbetriebs umso die Deutsche Bahn zum Fortbewegungsmittel Nummer 1 zu machen. Genau das macht mich zu einer Global Digital Woman.

Stimme hier für Ramona ab!


  • Sandrina Mahlberg, Geschäftsentwicklung 
    DB Fernverkehr AG 
    Nominiert in der Kategorie „Digital Transformation“
Sandrina Mahlberg, Geschäftsentwicklung
Sandrina Mahlberg, Geschäftsentwicklung


Corona lehrt uns: Ohne digitale Tools wären wir im Home-Office aufgeschmissen. Digitalisierung ist notwendig, damit wir uns über Grenzen hinweg vernetzen und voneinander lernen können. Für mich ist das Kulturveränderung pur. Digitale Kommunikation ermöglicht Teilhabe. Hierarchien weichen auf, Distanzen schrumpfen, Vertrauen entsteht: Wenn etwa die Lokführerin auf einen Post der CEO reagiert. Change braucht Mut, Tatendrang und ansteckende Energie. Davon trage ich einiges in mir. Also: Let’s do!

Stimme hier für Sandrina ab!


  • Sarah Linder, Projektleiterin bei der Initiative #Einfachbahn
    DB Netz AG 
    Nominiert in der Kategorie „Digital Transformation“ 
Sarah Linder, Projektleiterin bei der Initiative #Einfachbahn
Sarah Linder, Projektleiterin bei der Initiative #Einfachbahn


Digitalisierung bedeutet für mich, den aktuellen Wandel mit Menschlichkeit zu begleiten; für mich hat hier neben jeder Technik und Innovation der Mensch an sich die größte Bedeutung. Ich verbinde die analoge mit der digitalen Welt; bspw. durch das „Digitale Hallo“ oder den Podcast “#Einfachbahn Impulse – dein Podcast für Kopf, Herz und Schiene”. Ich stehe dafür ein, nicht zu kämpfen, sondern gemeinsam zu kreieren.

Stimme hier für Sarah ab!


  • Sigrid Nikutta, Vorstand Güterverkehr Deutsche Bahn AG, Vorsitzende des Vorstands DB Cargo AG
    DB Cargo AG 
    Nominiert in der Kategorie „Digital Transformation“
Sigrid Nikutta, Vorstand Güterverkehr Deutsche Bahn AG, Vorsitzende des Vorstands DB Cargo AG
Sigrid Nikutta, Vorstand Güterverkehr Deutsche Bahn AG, Vorsitzende des Vorstands DB Cargo AG


Die Digitalisierung bringt neuen Schwung in alle Branchen. Bei uns bei DB Cargo ist sie Realität!  Der Transport vom Korn auf dem Feld zum fertigen Müsli im Supermarkt ist beispielsweise deutlich effizienter geworden, weil wir ihn per GPS live verfolgen können. Unsere Loks sagen uns heute schon, wie es ihnen geht. Und in der Instandhaltung hilft uns die Künstliche Intelligenz beim Flotten-Check-Up mit Bilderkennung. Meine große Vision: Schienengüterverkehr wird so einfach wie Online-Shopping!

Stimme hier für Sigrid ab!


  • Silke Lenhardt, Arbeitsgebietsleiterin 
    DB Netz AG 
    Nominiert in der Kategorie „New Work“
Silke Lenhardt, Arbeitsgebietsleiterin 
Silke Lenhardt, Arbeitsgebietsleiterin 


Digitalisierung heißt, mich und meine Arbeit voranzubringen und zu unterstützen. Denn Digitalisierung ist nichts anderes als das Umwandeln von analogen Werten in digitale Formate und ihre Verarbeitung oder Speicherung in einem digitaltechnischen System.  Ich arbeite heute, wie fast alle Menschen mit einem Smartphone, einem Tablet oder PC und in der Freizeit benutze ich meine digitale Sport-Watch. Mit Hilfe der Digitalisierung kann ich viele Menschen in kurzer Zeit erreichen, um meine Gedanken, Ideen oder wichtige Informationen mitzuteilen. Dabei bleibe ich außerdem immer kreativ auf der Suche nach neuen, spannenden Ideen. Mir macht es Spaß, zu tüfteln, eine Webseite (zu erstellen und mit Inhalten zu befüllen. Ich habe mittlerweile die Umwandlung zu meinem digitalen Büro geschafft. Gleichzeit motiviere ich meine Mitarbeiter, ebenfalls viele Tools zu benutzen, denn dann habe ich sehr schnell die Information, die ich benötige. Ich habe mir jetzt einen kleinen programmierbaren Roboter bestellt, den ich selbst programmieren möchte. Und ich möchte weiterhin mitmischen, mich einbringen, ausprobieren und die Digitalisierung voranbringen. In Netzwerken mache ich mich sichtbar und lerne viele Menschen kennen, die mir bei meiner Karriere und der Digitalisierung helfen. Außerdem möchte ich als technikaffine Frau nicht den Anschluss verlieren und in der oberen Digitalisierungsliga mitmischen. Deshalb mein persönliches Motto: "No digitalization, no future, no fun."

Stimme hier für Silke ab!


  • Simone Steinberg, Leiterin Cluster Transformation & Leadership 
    DB Training GmbH 
    Nominiert in der Kategorie „Digital Transformation“
Simone Steinberg, Leiterin Cluster Transformation & Leadership 
Simone Steinberg, Leiterin Cluster Transformation & Leadership 


Die Digitalisierung ist für mich der Schlüssel, damit der DB-Konzern seine Rolle bei der gesellschaftlichen Transformation in Richtung Nachhaltigkeit bzw. nachhaltige Mobilität spielen kann. Dabei begeistert mich ganz besonders, dass die digitale Transformation der DB beides bedeutet: die Weiterentwicklung des Kerngeschäfts Eisenbahn (z.B. Digitale Schiene) und die Erschließung neuer und gegebenenfalls digitaler Geschäftsmodelle. Als „digital leader“ ist es mir ein Herzensanliegen diese Transformation zu unterstützten. D.h. für meine Mitarbeitenden ein Vorbild zu sein und sowohl unsere Art der Zusammenarbeit als auch unsere Produktpalette in Richtung Digitalisierung und Agilität und Selbstorganisation (A&S) weiterzuentwickeln. Zudem möchte ich mit meinem Team im Konzern Brücken zwischen den unterschiedlichen Welten bauen, zur Abschaffung von Hierarchien und Silos und stattdessen zur Vernetzung beitragen und andere für Digitalisierung und auch A&S begeistern. Denn ich glaube, dass die Veränderung der Art und Weise unserer Zusammenarbeit in Richtung genau dazu beiträgt und uns helfen kann, die riesigen Potentiale, die in der DB schlummern, noch besser zu nutzen.

Stimme hier für Simone ab!


  • Stefanie Brickwede, Geschäftsführerin Internationales 3D-Druck-Netzwerk 
    Deutsche Bahn AG 
    Nominiert in der Kategorie „Mobility“ 
Stefanie Brickwede, Geschäftsführerin Internationales 3D-Druck-Netzwerk
Stefanie Brickwede, Geschäftsführerin Internationales 3D-Druck-Netzwerk


Digitalisierung ermöglicht das flexible Reagieren auf Neuerungen und verleiht Freiheit. 3D-Druck ist die perfekte Produktionstechnologie dafür. Teile für Bahnen, Flugzeuge und Erhöhung der Lebenserwartung durch gedruckte Implantate und Bio Printing: die Bandbreite ist faszinierend. Dieser Technologie zum Durchbruch zu verhelfen, ist mein großes Ziel. In meinem Unternehmen Deutschen Bahn, als Geschäftsführerin von Europas führendem 3D-Druck Netzwerk und als Keynote-Speakerin möchte ich Menschen weltweit dafür begeistern.

Stimme hier für Stefanie ab!


  • Tanja Schlesinger, Leiterin Projekt OneSource
    DB Regio AG 
    Nominiert in der Kategorie “Mobility“
Tanja Schlesinger, Leiterin Projekt OneSource
Tanja Schlesinger, Leiterin Projekt OneSource


Über eine valide Datengrundlage als Single Source of Truth können Prozesse digitalisiert werden. Diese schaffen eine nennenswerte Steigerung unserer Wirtschaftlichkeit, der Produktivität als auch eine bessere Dienstleistung für unsere Kunden. Agil, mit kleinen, schnellen Schritten können damit bemerkenswerte Ergebnisse produziert werden. Digitalisierung hilft uns, einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung unseres Marktwertes, der Mitarbeiter- als auch der Kundenzufriedenheit zu schaffen.

Stimme hier für Tanja ab!


  • Tina Preuß, Senior Associate Kommunikation & Community
    Deutsche Bahn AG 
    Nominiert in der Kategorie “Digital Transformation“
Tina Preuß, Senior Associate Kommunikation & Community
Tina Preuß, Senior Associate Kommunikation & Community


Mich macht zu einer Global Digital Woman die Tatsache, dass ich die Vorteile der Digitalisierung erkannt habe und es mein Ziel ist, diese mit anderen zu Teilen. Im Kontext der Digitalisierung stehen Menschen für mich im Mittelpunkt. Als Lead Kommunikation beim Intrapreneurship Programm der Deutschen Bahn möchte ich dazu beitragen möglichst viele Menschen auf der Reise Digitalisierung zu begleiten und ihnen hilfreiche Methoden, ein passendes Umfeld und ein unterstützendes Netzwerk an die Hand geben.

Stimme hier für Tina ab!


Eure Stimme zählt

Ihr seid von unseren DB-Macherinnen genauso überzeugt wie wir? Dann unterstützt Eure Favoritin! In der Kategorie Audience bestimmt alleinig das Publikum die Preisträgerin! Was ihr tun müsst? Einfach auf den Link unter dem Bild Eurer Favoritin klicken und Eure Stimme bis zum 16.08.2020 auf der offiziellen DFLA-Seite abgeben.

Zur offiziellen DFLA-Abstimmung