Tipps für den Bewerbungsprozess

Die Eignungsuntersuchung

Eignungsuntersuchung

Das erwartet Dich bei der Eignungsuntersuchung

Du konntest die Deutsche Bahn in einem persönlichen Vorstellungsgespräch von Dir überzeugen und nun ist es für einige Berufe vor einer Einstellung notwendig, eine Eignungsuntersuchung zu absolvieren. Hier erfährst Du alles über die Hintergründe, den Ablauf und die ideale Vorbereitung.

Ob und in welchem Umfang eine Eignungsuntersuchung für die Stelle, auf die Du Dich beworben hast nötig ist, teilen wir Dir gerne im persönlichen Kontakt mit.

Warum werden diese Untersuchungen gemacht?

Bei der Eignungsuntersuchung handelt es sich nicht um einen Einstellungstest. Die Eignungsuntersuchung findet nach einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch bzw. Assessment-Center statt. Die Entscheidung, ob wir Dich im Team der Deutschen Bahn willkommen heißen können, ist grundsätzlich also schon getroffen worden. Mit dem erfolgreichen Bestehen der Eignungsuntersuchung weisen wir dem Gesetzgeber gemeinsam nach, dass Deinem erfolgreichen Start in die Tätigkeit bei der Deutschen Bahn nichts im Wege steht.

Da Du uns bereits im Auswahlverfahren von Dir überzeugt hast, zögere bitte nicht, mit allen Fragen zur Eignungsuntersuchung auf uns zuzukommen. Dein Recruiter, der dich bereits durch das bisherige Auswahlverfahren begleitet hat, steht Dir als persönlicher Ansprechpartner jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Die Kontaktdaten findest Du in den bisherigen E-Mails, die wir Dir zugeschickt haben. Damit Du in den anstehenden Tests Deine Leistung bestmöglich zeigen und dich gut vorbereiten kannst, nimm Dir bitte ausreichend Zeit vor der Eignungsuntersuchung für die nachfolgenden Informationen und anschließenden Übungsaufgaben.

Was wird gemacht?

Im Rahmen einer medizinischen Untersuchung wird z. B. Dein Seh- und Hörvermögen getestet, sowie ein allgemeiner körperlicher Check durchgeführt. Dazu gehören ggf. auch Blut- und Urinproben.

Für besonders anspruchsvolle Berufsbilder, wie z. B. den Fahrdienstleiter oder den Lokführer, ist darüber hinaus eine psychologische Eignungsuntersuchung notwendig. In einem computerbasierten Testverfahren absolvierst Du Übungen, z. B. zu Konzentrations- und Reaktionsvermögen, Mathematik und logischem Denken.

Wie kann ich mich vorbereiten?

Insbesondere die psychologische Eignungsuntersuchung bedarf einer intensiven Vorbereitung damit Du Deine Leistung bestmöglich zeigen kannst. Nimm Dir bitte ausreichend Zeit für die nachfolgenden Informationen und anschließenden Übungsaufgaben. Rechts im Downloadbereich findest Du schriftliches Vorbereitungsmaterial, weiter unten unter dem Menüpunkt „Aufgaben ausprobieren“ kannst Du außerdem einen kurzen Test absolvieren.

Bei der medizinischen Untersuchung ist es wichtig, dass Du alle nötigen Informationen zu eventuellen Vorerkranken und Medikamenten parat hast. Brillenträger sollten vor der Untersuchung ihre Sehstärke prüfen lassen und ihren Brillenpass mitnehmen. Solltest Du Deinen Brillenpass nicht zur Hand haben, geh vorher nochmal zu einem Optiker.

Weitere Informationen zur Vorbereitung und allgemeine Hinweise findest Du im Menü rechts zum Download.

Aufgaben ausprobieren

Hier kannst Du das Testverfahren der psychologischen Eignungsuntersuchung simulieren und Aufgaben online probeweise lösen.

Bitte beachte dabei, dass es sich bei den Testaufgaben bewusst um sehr einfache Beispiele handelt. Du kannst Dir damit einen ersten Eindruck verschaffen, welche Arten von Aufgaben Dich erwarten. Die echten Aufgaben sind allerdings schwerer. Daher absolviere bitte unbedingt auch die Übungsaufgaben aus dem Download-Bereich im rechten Menü und trainiere z. B. 3-Satz und Prozentrechnung. IQ-Tests sind ebenfalls eine gute Übung.

Mit der Durchführung der Eignungsuntersuchung beauftragen wir bundesweit verschiedene externe Institute. Das nachfolgende Video informiert Dich beispielhaft über den Ablauf bei der IAS Gruppe. Egal von welchem Institut Deine Eignungsuntersuchung durchgeführt wird, der Ablauf ist in der Regel sehr ähnlich.