Hinweis: Wir verwenden Cookies. Sie akzeptieren die Cookies durch Klicken auf den "Schließen"-Button. Cookie-Einstellungen

Bitte drehen Sie das Tablet

Hinweis: Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Wie einschalten? Das zeigt Ihnen diese Anleitung.

Hauptbahnhof München

Großprojekte

Über das Projekt Hauptbahnhof München

Licht durchflutet, offen und einladend: Nach seiner Neugestaltung wird sich der Münchener Hauptbahnhof als modernes und zukunftsorientiertes Tor zur Stadt München präsentieren. Das Empfangsgebäude, der Starnberger Bahnhof und die Bahnhofsvorplätze werden umgebaut.

 

In jeder Hinsicht offen für alle

Das umfassende „Facelift“ wird dem in die Jahre gekommenen Komplex ein völlig neues Gesicht verleihen. Gleichzeitig eröffnen die Umbaumaßnahmen auch städtebauliche und wirtschaftliche Chancen für die Entwicklung des Bahnhofes und seines Umfeldes. Herzstück soll die neue, komplett verglaste Eingangshalle des Empfangsgebäudes werden. Sie wird den Blick auf die Münchener Altstadt öffnen. Die sieben oberirdischen Geschosse werden offen und großzügig gestaltet. Zahlreiche Geschäfte, Service- und Gastronomie-Angebote laden zum entspannten Flanieren und ausgiebigen Genießen ein.

 

Hauptbahnhof mit Highlight

Der Startschuss für die Modernisierung des Starnberger Bahnhofs fällt voraussichtlich 2021. Architektonisch wird er an den neuen Münchener Hauptbahnhof angepasst. Ein Gebäude mit sieben Etagen und einem 20-geschossigen Hochpunkt sowie der Gebäudeflügel Arnulfstraße sollen den neuen Orientierungspunkt in der Stadt bilden. Die unteren Ebenen bieten Platz für Einzelhandel, Gastronomie und bahnspezifische Servicefunktionen wie DB Informationen. In den Obergeschossen ziehen Büros ein. Auch die nördlichen und östlichen Bahnhofsvorplätze werden mit besseren Zugängen und zusätzlichen Taxi- und Fahrradstellplätzen neu gestaltet.

Projektziele

Der Münchener Hauptbahnhof ist eines der Aushängeschilder der Stadt. Täglich nutzen rund 350.000 Reisende und Besucher den Bahnhof. Nach der Umgestaltung zeichnet sich der Hauptbahnhof durch viele Vorzüge aus.

  • Erhöhung der Attraktivität: Als Wohlfühl-Ort bietet der Hauptbahnhof mehr Raum und Ambiente für den Kaffee vor der Abfahrt. Auch die angrenzenden Viertel profitieren wirtschaftlich von dem hellen und einladenden Gebäude. 
  • Schnellere Erreichbarkeit: Rund um den Bahnhof wird sich die Infrastruktur verbessern. Dazu gehören eine schnellere Anbindung an Bus, Tram und Taxi sowie eine übersichtlichere Anfahrt mit dem PKW. 
  • Mehr Barrierefreiheit: Dank Aufzügen, ebenen Eingängen, Einstiegshilfen und Leitsystemen haben künftig alle Reisenden mit Mobilitätseinschränkung bequemen Zugang zum Bahnhof und zu den Zügen. 
  • Nachhaltige Bauweise: Das Gebäude wird nicht nur ressourcen- und energieschonend gebaut, sondern auch im Betrieb anteilig mit regenerativer Energie versorgt. 
  • Sichere Abstellmöglichkeit von PKW und Fahrrädern: Neue Tiefgaragenflächen bieten Platz für rund 200 PKW und zahlreiche Fahrräder. 
  • Optimale Orientierung und Wegeleitung: Durch ein verbessertes Leitsystem mit Schildern und Wegweisern sowie visuellen und auditiven Informationen werden die Hauptverkehrsströme der Reisenden und Besucher optimal gelenkt.